Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/233564
Authors: 
Rosengart, Nathalie
Year of Publication: 
2021
Citation: 
[Journal:] WISTA – Wirtschaft und Statistik [ISSN:] 1619-2907 [Volume:] 72 [Year:] 2021 [Issue:] 2 [Pages:] 19-30
Abstract: 
Dieser Aufsatz beschreibt eine ergänzende, ökonometrische Rechnung für den Außenhandel in den Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen, die Frühindikatoren verwendet und in die Schnellschätzung des Bruttoinlandsprodukts nach t+30 Tagen einfließt. Die Qualitätsbeurteilung der ökonometrischen Modelle erfolgt durch den Vergleich der geschätzten Werte mit den aus der Außenhandelsstatistik vorliegenden Daten seit 2016. Damit ist es möglich, die Qualität der Schätzwerte in verschiedenen Konjunkturzyklen zu testen, auch bereits während des Wirtschaftseinbruchs im Zuge der COVID-19-Pandemie. Die geringen Abweichungen deuten darauf hin, dass die Berücksichtigung zusätzlicher Datenquellen zu einer qualitativen Verbesserung der geschätzten Werte der Exporte und Importe von Waren führen kann.
Abstract (Translated): 
This paper describes a complementary econometric calculation of exports and imports for national accounting, which uses leading indicators and feeds into the t+30GDP flash estimates. The quality of the econometric models is assessed by comparing the estimated values with the foreign trade data available since 2016. This makes it possible to test the quality of the estimates in various business cycles, including the economic slump during the COVID-19 pandemic. The small deviations suggest that the use of additional data sources may improve the quality of the estimates of goods exports and imports
Subjects: 
Außenhandel
Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen
ARIMA-Modell
Schnellschätzung
Aktualität
foreign trade
national accounts
ARIMA-model
early estimate
timeliness
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.