Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/233370
Authors: 
Jochem, Tobias
Year of Publication: 
2017
Series/Report no.: 
IZNE Working Paper Series No. 17/8
Abstract: 
Als weltweit anspruchsvollstes Umweltmanagementsystem trägt EMAS auf Unternehmensebene als Baustein zur Nachhaltigen Entwicklung bei. EMAS ist ein Instrument der Europäischen Union, an dem Organisationen, unabhängig von ihrer Größe und Branche, weltweit auf freiwilliger Basis teilnehmen können. Die geplante EMAS-Validierung der UN-Klimakonferenz (COP 23) in Bonn (06. - 17.11.2017), hat das Interesse der Projektkoordination von "Sustainable Bonn - Konferenzort der Nachhaltigkeit" geweckt, die EMAS-Einführung bei deren Projektteilnehmern zu untersuchen zu lassen. Daher liegt der Branchenfokus auf dem Gastgewerbe, aus denen die derzeitigen Teilnehmer des Bonner Projekts überwiegend stammen. Um Branchenspezifika bei EMAS besser zu berücksichtigen hat die Europäische Kommission im April 2016 hat ein Referenzdokument über bewährte Umweltmanagementpraktiken zur Steigerung der Öko-Effektivität mit einschlägigen Indikatoren zur Messung der Umweltleistung mit Richtwerten für die Tourismusbranche veröffentlicht, die im Rahmen einer EMAS-Einführung unter anderem von Gastgewerbebetrieben berücksichtigt werden müssen.
JEL: 
M42
Q28
Persistent Identifier of the first edition: 
ISBN: 
978-3-96043-037-7
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.