Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/233015
Authors: 
Clemens, Marius
Junker, Simon
Michelsen, Claus
Year of Publication: 
2020
Series/Report no.: 
DIW Berlin: Politikberatung kompakt No. 156
Abstract: 
[Einleitung ...] Ziel der Kurzexpertise ist es, die kurz- bis mittelfristigen makroökonomischen Effekt des Konjunkturprogramms vor dem Hintergrund der heterogenen Instrumentarien zu quantifizieren. Dazu wird ein dynamisches stochastisches Gleichgewichtsmodell für Deutschland und den Euroraum verwendet, welches den deutschen Staatssektor in adäquatem Maße ber¨ucksichtigt. Das Modell wird mit Zeitreihendaten für Deutschland und den Euroraum bayesianisch geschätzt und anschließend genutzt, um zwei unterschiedliche Szenarien zu simulieren. So soll verglichen werden, wie die Covid-19 Krise, simuliert als gleichzeitig auftretender angebotsund nachfrageseitiger Schock, die Konjunktur mit und ohne Einführung des Konjunkturprogramms beeinflusst. Es ergeben sich dreiübergeordnete Forschungsfragen, die sich daraus ableiten lassen: 1 Welche makroökonomischen Auswirkungen haben einzelne Bestandteile des Konjunkturprogramms? 2 Welche makroökonomischen Auswirkungen hat das Konjunkturprogramm in seiner Gesamtheit? 3 Welche Spillover-Effekte ergeben sich für den Euroraum?
ISBN: 
978-3-946417-48-4
Additional Information: 
Endbericht: Kurzexpertise im Auftrag des Bundesfinanzministeriums (fe 3/19).
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
420.08 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.