Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/232951
Authors: 
Thonipara, Anita
Proeger, Till
Vosse, Corinna
Meub, Lukas
Ihm, Andreas
Year of Publication: 
2021
Series/Report no.: 
Göttinger Beiträge zur Handwerksforschung No. 50
Abstract: 
Die Reparatur ist eine aus Nachhaltigkeitsperspektive zentrale Kompetenz des Handwerks. Die traditionellen Fähigkeiten und bestehenden Märkte für die Reparatur weisen dem Handwerk eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung von Strategien der Kreislaufwirtschaft zu, die auf verschiedenen politischen und administrativen Ebenen umgesetzt werden. Auf Forschungsebene ist die Reparatur im Handwerk selbst bislang wenig thematisiert worden, sodass eine interdisziplinäre Verknüpfung mit bestehenden Diskursen der Nachhaltigkeitsforschung nicht erfolgte. Dies erschwert jedoch die wissenschaftliche Begleitung der Verzahnung des Handwerks mit Kreislaufwirtschaft und nachhaltiger Entwicklung. Die vorliegende Studie stellt dafür einen Literaturüberblick vor, in dem zentrale Diskussionsstränge der Handwerks- und Nachhaltigkeitsforschung allgemein sowie speziell hinsichtlich ihrer Perspektive auf die Reparatur zusammengefasst werden. Im Anschluss werden Schnittmengen der disziplinären Diskurse herausgestellt, die Anknüpfungspunkte für künftige interdisziplinäre Vorhaben bilden.
Subjects: 
Nachhaltigkeit
Handwerk
Reparatur
Transformation
Postwachstumsökonomie
geplante Obsoleszenz
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
538.14 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.