Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/23288
Autor:innen: 
Eckey, Hans-Friedrich
Türck, Matthias
Datum: 
2005
Schriftenreihe/Nr.: 
Volkswirtschaftliche Diskussionsbeiträge No. 69
Verlag: 
Universität Kassel, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Kassel
Zusammenfassung: 
Mit der fortschreitenden Ausrichtung der Regionalpolitik auf innovative Netzwerke gewinnt die Abgrenzung von Innovationsregionen - Regionen, die die Informationsverflechtungen im Raum widerspiegeln - an Bedeutung. Die räumlich-ökonometrische Schätzung einer aus der endogenen Wachstumstheorie und Innovationsökonomik hergeleiteten Produktionsfunktion liefert einen signifikanten Regressionskoeffizienten für die Wissensspillover. Dieser wird zur Berechnung einer Spillover-Matrix herangezogen, deren Elemente die Überschwappeffekte zwischen jeweils zwei Regionen angeben. Diese Ähnlichkeitsmatrix mit den Spillover-Effekten wird anschließend einer hierarichischen Clusteranalyse unterzogen. Unterstellt man, dass Innovationsregionen deutlich kleinräumiger als Bundesländer abgegrenzt sind, dann wäre eine 22-Cluster-Variante zu präferieren.
Zusammenfassung (übersetzt): 
Recent developments in the regional policy have stressed the importance of regional networks. Now the definition of innovation regions, which reflect the knowledge spatial activities, is becoming relevant. The spatial econometric estimation of a production function, which is based on endegenous growth theory and innovation economics, yields out a sigificant regression coefficient for the knowledge spillovers. We use this parameter for computing a spillover-matrix, whose elements contain the spillovers between two regions. This similarity matrix is clustered with an agglomerative hierarchical method. If you assume, that innovation regions are smaller than federal states, a 22-cluster-solution would be appropriate.
Schlagwörter: 
Spillover-Effekte
Regionale Produktionsfunktion
räumliche Ökonometrie
räumliche Clusterung
Innovation
Spillovers
Regional Production Function
Spatial Econometrics
Spatial Clustering
Innovation
JEL: 
O31
E23
C21
R58
R11
Dokumentart: 
Working Paper

Datei(en):
Datei
Größe
1.41 MB





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.