Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/229191
Authors: 
Baumhauer, Maren
Beutnagel, Britta
Meyer, Rita
Rempel, Kira
Year of Publication: 
2021
Series/Report no.: 
Study der Hans-Böckler-Stiftung No. 454
Abstract: 
In der chemischen Produktion haben die Selbstorganisation der Beschäftigten und deren stetiger Erfahrungs- und Wissensaustausch weiterhin einen hohen Stellenwert, sowohl für die Anlagensicherheit als auch für die berufliche Handlungsfähigkeit der Fachkräfte. Er ist im Hinblick auf die demografische Entwicklung und das Fehlen systematischer Konzepte des Wissenstransfers in den Betrieben jedoch nicht auf Dauer gesichert. Trotz der Kooperation zwischen Bildungsanbietern und Chemieunternehmen fehlen gemeinsame Konzepte zur Entwicklung und Implementierung von Digitalisierungs- und Qualifizierungsstrategien.
ISBN: 
978-3-86593-370-6
Creative Commons License: 
https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/de/legalcode
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
816.38 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.