Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/228674
Authors: 
Küffmann, Karin
Year of Publication: 
2020
Abstract: 
Das Ruhrgebiet befindet sich im Strukturwandel; viele Städte stehen noch vor den Herausforderungen der Umnutzung der alten Industrieflächen, dem Aufbau von innovativen und resilienten Unternehmensstrukturen und Bildungssystemen. Auch die allseits spürbaren Mobilitätsprobleme, die veralteten Gebäudebestände und der Bedarf an klimaresilienteren Grünstrukturen machen eine langfristige partizipative und integrative Stadtentwicklung notwendig. Vor dem Hintergrund der digitalen Transformation und der Digitalisierung der Bürgerprozesse, Verwaltungen und Schulen entwickelten einige Städte ihre eigenen - unterschiedlichen - Smart-City-Konzepte. Diese werden kurz dargestellt, verglichen und Erfolgsfaktoren herausgestellt. Gelsenkirchen, Herne und Dortmund sind auf dem Weg zu einer lernenden, nachhaltigen und energieeffektiven intelligenten Stadt.
Subjects: 
Smart City
Smart Digital City
Smart Sustainable City
Smart City Masterplan
Intelligente Stadt
Lernende Stadt
Strukturwandel
Nachhaltige Stadt
Digitale Modellstadt
Digitale Modellkommune
Strukturwandel Ruhrgebiet
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Research Report
Appears in Collections:






Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.