Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/227056
Authors: 
Sörries, Bernd
Stronzik, Marcus
Tenbrock, Sebastian
Wernick, Christian
Wissner, Matthias
Year of Publication: 
2019
Series/Report no.: 
WIK Diskussionsbeitrag No. 445
Abstract: 
Die Blockchain-Technologie findet heutzutage bereits Eingang in verschiedene Wirtschaftsbereiche. Technisch gehört sie zu den Distributed-Ledger-Technologien, d. h. es wird eine dezentrale Dokumentation von Transaktionen auf mehreren Standorten vorgenommen. Blockchains können in erster Linie dort eingesetzt werden, wo eine verlässliche Nachverfolgung von Daten- und Zahlungsströmen gewährleistet werden soll, Handlungsanweisungen über Smart Contracts ausgeführt und aufgezeichnet werden sollen und viele Akteure beteiligt sind. In diesem Diskussionsbeitrag wird zunächst die grundsätzliche Funktionsweise der Blockchain-Technologie erläutert. Anschließend werden Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Energie- und Telekommunikationswirtschaft aufgezeigt. Im Bereich der Energie zeigt sich, dass vielfältige Anwendungen denkbar sind, die konkrete Umsetzung jedoch noch am Anfang steht. Hier werden verschieden Anwendungsfälle diskutiert: Quartierslösungen, Abrechnung, Netzengpassmanagement und Bilanzkreisbewirtschaftung. Daneben sind weitere Anwendungsfelder denkbar, z. B. im Bereich Elektromobilität, Asset Management, Stromgroßhandel oder Zertifizierung von Energieprodukten. Die Anwendung der Blockchain ist hier als ein dynamischer Prozess zu verstehen, bei dem derzeit noch viele Fragen ungelöst sind und sich die Akteure noch relativ am Anfang befinden. Dies zeigt sich auch dadurch, dass die Blockchain ihren disruptiven Charakter (noch) nicht in der Weise offenbart hat, als dass tatsächlich einzelne Marktrollen bereits obsolet geworden sind. Momentan ist eher zu erkennen, dass sich Marktrollen verändern bzw. neue Aufgaben z. B. für den Netzbetreiber entstehen. Auch im Bereich Telekommunikation zeigen sich verschiedene denkbare Anwendungsbereiche; das Ausmaß der Umsetzung von Blockchain ist aber noch sehr begrenzt. Wenn es aufgrund mangelnder Transparenz und einer hohen Komplexität bestehender Prozesse zu ineffizienten Marktergebnissen kommt, kann Blockchain-Technologie aber theoretisch einen Mehrwert im Telekommunikationssektor bieten. In den Anwendungsfeldern Auslandsroaming und "Internet der Dinge" (Internet of Things, IoT) müssen jedoch noch einheitliche technologische Regeln und Rahmenbedingungen für die Umsetzung entwickelt werden. Sowohl für den Energie- als auch den TK-Sektor ergeben sich weitere, übergreifende Fragestellungen, die es für einen Einsatz der Blockchain zu lösen gilt. Zwei wesentliche sind die Frage nach dem Charakter der Smart Contracts und der Governance im Umfeld einer Blockchain-Lösung sowie die Frage des steigenden Datenvolumens und der Standardisierung unterschiedlicher Blockchains.
Abstract (Translated): 
Blockchain technology is already being used today in various sectors of the economy. Technically, it belongs to the distributed ledger technologies, i.e. decentralized documentation of transactions in different sites. Blockchains can be used primarily to ensure reliable tracking of data and payment flows, to execute and record handling instructions on smart contracts, and in applications where many stakeholders are involved. This discussion paper explains the basic functionality of the blockchain technology. Furthermore, possible applications in the field of energy and telecommunication are shown. In the field of energy it appears that a wide variety of applications are conceivable, but the concrete implementation is still in its infancy. Various applications are discussed: district solutions, billing, network congestion management and balancing group management. Other applications are also thinkable: In the fields of electromobility, asset management, wholesale electricity supply or certification of energy products. The application of blockchain is to be understood as a dynamic process, in which still many questions are unresolved and the actors are relatively at the beginning. This is also shown by the fact that the blockchain has not (yet) revealed its disruptive character in such a way that individual market roles have already become obsolete. At the moment, it is rather seen that market roles are changing or new tasks are evolving, for example for the network operator. Also in the field of telecommunications, various conceivable application areas are emerging; however, the extent of the implementation of blockchain is still very limited. When inefficiencies in the market result from the lack of transparency and complexity of existing processes, blockchain technology can theoretically add value in the telecommunications sector. However, in the application fields of international roaming and the Internet of Things, uniform technological rules and framework conditions for implementation still have to be developed. For both the energy and the telecommunications sector, there are further, overarching issues that need to be resolved for the use of blockchain. Two essential aspects are the question of the nature of smart contracts and governance in the context of a blockchain solution as well as the question of increasing data volumes and the standardization of different blockchains.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.