Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/226165
Authors: 
Erol, Serife
Schulten, Thorsten
Year of Publication: 
2020
Series/Report no.: 
WSI Report No. 61
Abstract: 
Die Corona-Ausbrüche in einigen großen deutschen Fleischbetrieben haben die seit Langem bekannten Missstände in der Branche wieder in den Fokus des öffentlichen Interesses gerückt. Mit dem nun vorgelegten Arbeitsschutzkontrollgesetz und dem darin vorgesehenen Verbot von Werkverträgen und Leiharbeit könnte erstmal ein Weg eingeschlagen werden, der zu einer grundlegenden Neuordnung der Arbeitsbeziehungen in der Fleischindustrie führt. Für die Durchsetzung guter Arbeitsbedingungen ist darüber hinaus jedoch die Wiederherstellung einer flächendeckenden Tarifbindung notwendig, die durch einen allgemeinverbindlich erklärten Branchentarifvertrag abgesichert wird.
Creative Commons License: 
https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/legalcode.de
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
608.78 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.