Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/224186
Title (translated): 
The survey landscape in the social, behavioural, and economic sciences in Germany – Recommendations of the German Data Forum (RatSWD)
Editors: 
Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD)
Year of Publication: 
2017
Series/Report no.: 
RatSWD Output No. 6 (5)
Abstract: 
Große wiederkehrende Surveys sind eine wichtige Forschungsdateninfrastruktur für die Grundlagenforschung und für anwendungsorientierte Analysen in vielen Fachdisziplinen der Sozial-, Verhaltens- und Wirtschaftswissenschaften. Die Datennutzung hat sich in verschiedener Hinsicht weiterentwickelt: Die Sekundärnutzung bereits erhobener Daten hat disziplinübergreifend zugenommen; Daten aus Survey-Studien werden zunehmend für Replikationsanalysen verwendet und in letzter Zeit werden Survey-Daten immer häufiger durch Verknüpfung mit Daten aus anderen, etwa administrativen Quellen angereichert. Außerdem öffnen sich die Studien teilweise für Fragestellungen, die von Externen, d. h. (potentiellen) Nutzerinnen und Nutzern, herangetragen werden. Der RatSWD unterstützt diese Entwicklungen und unterbreitet Empfehlungen zur Verbreitung von Sekundärdatennutzung, zur Erleichterung von Replikationen und Datenverknüpfungen sowie zur weiteren Öffnung von bestehenden Surveys für von außen herangetragene Fragestellungen. Die vorliegenden Empfehlungen beschäftigen sich spezifisch mit den Herausforderungen für bestehende Surveys in den Bereichen Finanzierung, Planbarkeit und Weiterführung von Surveys, Herausforderungen des Datenschutzes, Zugang zu Registerinformationen und Personalförderung. Damit greifen sie Desiderate auf, die von den Studienleitungen unterschiedlicher Surveys (s. Anhang 1) an den RatSWD herangetragen wurden. Zusätzlich werden Empfehlungen ausgesprochen, die der Sicherung der Datenqualität dienen. Diese beziehen sich auf den Umgang mit Stichprobenselektivität im Rahmen niedriger Teilnahmebereitschaft bei Surveys, auf die deutsche Landschaft der Erhebungsinstitute sowie auf die methodische Survey-Forschung. Die beigefügten Anhänge beschreiben die Vielfalt der Survey-Landschaft in Deutschland. Um diese Landschaft optimal zu nutzen und in Zukunft noch besser auszugestalten, richten sich die Empfehlungen des RatSWD sowohl an die Studienleitungen, an die Forschungsfördernden, aber auch an die Wissenschaftspolitik.
Abstract (Translated): 
Surveys constitute important research data infrastructures for basic and applied research in many disciplines of the social, behavioral, and economic sciences. The use of survey data developed in various dimensions: secondary data use intensified across disciplines; survey data are increasingly used in replication studies; recently, they have been linked to data from other sources such as administrative data; finally, existing surveys increasingly allow additions to their survey instruments suggested by external scientists as potential data users. The German Data Forum supports these developments and presents recommendations to spread the secondary use of existing data, to facilitate replication studies and data linkage, and to open the questionnaires of extant surveys to new suggestions. In this document we discuss challenges for existing surveys in the areas of funding, planning, and continuation, with respect to data protection, access to registers, and human resource development. This responds to the needs of extant surveys (see Appendix 1) which have been pointed out to the German Data Forum by data producers. In addition, we suggest measures to safeguard data quality. These refer to sample selectivity as a consequence of low response rates, they cover issues related to the market structure among survey institutes in Germany, and to research on survey methodology. The appendices of this document describe the diversity and richness of existing surveys in Germany. In order to use the existing infrastructures to their fullest potential, our recommendations address various stakeholders: those administering surveys, research funding organizations, and those in charge of science policy.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.