Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/224128
Authors: 
Enste, Peter
Merkel, Sebastian
Hilbert, Josef
Year of Publication: 
2020
Series/Report no.: 
Forschung Aktuell No. 07/2020
Abstract: 
- Das "Apothekensterben" in Westfalen-Lippe findet hauptsächlich in den Städten des Ruhrgebiets statt. - Während die Anzahl der Apotheken in den letzten Jahren abgenommen hat, hat die Anzahl der Beschäftigten in Apotheken deutlich zugenommen. - Die Zunahme der älteren Bevölkerung wird den Bedarf an Medikamenten und Beratung in naher Zukunft deutlich erhöhen. - Die Apothekenlandschaft steht vor einem großen Umbruch. Vor allem die ländlichen Kreise müssen sich rechtzeitig um Nachfolgeregelungen bemühen, damit die medikamentöse Versorgung für die Bevölkerung langfristig gesichert werden kann.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
218.57 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.