Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/224086
Authors: 
Hertwig, Ralph
Liebig, Stefan
Lindenberger, Ulman
Wagner, Gert G.
Year of Publication: 
2020
Series/Report no.: 
SOEPpapers on Multidisciplinary Panel Data Research 1095
Abstract: 
Um die Corona-Krise und die Wahrnehmung ihrer Risiken zu untersuchen, wird für die vorliegenden Ausführungen auf Informationen aus der Längsschnittstudie Sozio-oekonomisches Panel (SOEP) und der darin eingebetteten SOEP-CoV-Studie zurückgegriffen, bei der im Zeitraum vom 1. April bis 5. Juli 2020 wurde unter anderem die Frage gestellt wurde: "Für wie groß halten Sie die Wahrscheinlichkeit, dass das neue Corona-Virus bei Ihnen im Laufe der nächsten 12 Monate eine lebensbedrohliche Erkrankung auslöst?". Als Antwort konnten die Befragten Prozentangaben von null bis hundert machen. Die Angaben von 5.783 Befragten zeigen, dass sich die Befragten von dieser durchaus nicht einfach zu beantwortenden Frage nicht überfordert fühlen. Der Anteil derer, die keine Angabe machen, beträgt nur 2,3 Prozent. Die durchschnittliche subjektive Wahrscheinlichkeit für eine lebensbedrohliche COVID-19-Infektion wird mit 25,9 Prozent angegeben (gewichtetes Ergebnis). Diese subjektive Einschätzung steigt sowohl mit dem Alter wie auch mit einer - im Jahr 2019 selbst berichteten - Vorerkrankung an. Auch wer selbst getestet wurde oder in seinem Haushalt einen Test erlebt hat, gibt ein höheres Risiko für eine lebensbedrohende Erkrankung durch das neue Coronavirus.
Abstract (Translated): 
To investigate the coronavirus crisis and perceptions of risks associated with the virus, we analyzed data from the longitudinal Socio-Economic Panel (SOEP) study and the SOEP-CoV study, which is embedded in the SOEP. In the period from April 1 to July 5, 2020, the CoV-questionnaire included the item: "How likely do you think it is that the novel coronavirus will cause you to become critically ill in the next 12 months?" Respondents responded by estimating the likelihood on a scale from 0 to 100 percent. The apparent difficulty of this question did not pose an obstacle for most of the 5,783 respondents: Only 2.3 percent of all respondents gave no answer. The average subjective probability of a life-threatening COVID-19 infection amounted to 25.9 percent (weighted average). This subjective estimate increases both with age and with preexisting medical conditions (self-reported in 2019). Those who had been tested themselves or who lived in the same household as someone who had been tested estimated a higher risk of becoming critically ill as a result of the novel coronavirus.
Subjects: 
COVID-19
Corona
subjective risk
SOEP-CoV
JEL: 
D83
D84
I12
Z18
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
580.69 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.