Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/223408
Authors: 
Elsasser, Peter
Altenbrunn, Kerstin
Köthke, Margret
Lorenz, Martin
Meyerhoff, Jürgen
Year of Publication: 
2020
Series/Report no.: 
Thünen Report 79
Abstract: 
Ziel der Arbeit ist, den ökonomischen Nutzen wesentlicher Ökosystemleistungen des Waldes in Deutschland in seiner jeweiligen regionalen Verteilung aus Nachfragesicht zu ermitteln und regionale Leistungsschwerpunkte zu identifizieren. Diese Informationen werden zu einem konsistenten Modell zusammengeführt (ReWaLe-Modell), um Szenarien alternativer Waldbehandlungen untersuchen zu können. Im Einzelnen werden die Leistungen für die Rohholzproduktion monetär bewertet, für den globalen Klimaschutz (über die Sequestrierung von Kohlenstoff), für die Erholung der Bevölkerung im Alltag, sowie Leistungen für Naturschutz und Landespflege, welche im Zuge der regulären Waldbewirtschaftung wie auch durch die Einrichtung separater Schutzgebiete aus Sicht der Bevölkerung entstehen. Zu diesem Zweck werden mit Hilfe vorliegender Bewertungsdaten, zusätzlicher regionalstatistischer Informationen sowie einer ergänzenden Primärerhebung regionalspezifische Bestimmungsgründe des monetären Nutzens der Ökosystemleistungen ermittelt und in verallgemeinerbare Bewertungsfunktionen für jede der Leistungen übersetzt. Diese Bewertungsfunktionen werden, im Sinne eines Nutzen-Transfers, mit einem Geographischen Informationssystem auf die Gegebenheiten in den regionalen Einheiten (i. d. R. Gemeinden) angewendet; die Ergebnisse werden auf Kreisebene aggregiert und kartiert. Durch Variation der Eingangsdaten werden schließlich Auswirkungen veränderter regionaler Ausgangsbedingungen (z. B. veränderte Waldbehandlung) auf die Werte der Ökosystemleistungen sowie ihre Relationen simuliert. [...]
Abstract (Translated): 
The study aims at determining the economic benefits of fundamental forest ecosystem services (FES) in Germany from a demand perspective, at identifying their regional distribution, and at merging the respective benefit estimates into a consistent model which provides for scenario analyses of alternative forest utilisation options. Specifically, we consider the monetary benefits of raw wood production as a FES, of global climate protection (via carbon sequestration), of everyday recreation for the population, and of services for nature protection and landscape amenity, which accrue in the course of regular forest management as well as due to the establishment of separate protection areas. For this purpose, we combine available valuation data, information from official regional statistics, and an additional primary study, to identify regional specific drivers of the FES' monetary benefits and to derive generic valuation functions for each of the services. Using a Geographical Information System, these valuation functions are then applied to the conditions in the Local Administrative Units (municipalities), resulting in Benefit Function Transfer estimates for each service and each municipality. Afterwards, results are aggregated to NUTS-3 level (counties) and mapped. Subsequently we simulate the consequences of modified regional conditions (e.g., modified forest management) for FES values and their relations, by appropriately changing the input data. [...]
Subjects: 
Wald-Ökosystemleistungen
ökonomische Bewertung
Nutzentransfer
Simulationsmodell
GIS
forest ecosystem services
economic valuation
benefit function transfer
simulation model
Persistent Identifier of the first edition: 
ISBN: 
978-3-86576-214-6
Document Type: 
Research Report
Appears in Collections:

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.