Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/222997
Authors: 
Pilny, Adam
Rösel, Felix
Year of Publication: 
2020
Series/Report no.: 
RWI Impact Notes
Abstract: 
Eine Studie zeigt: Steht ein Arzt an der Spitze des Gesundheitsministeriums, steigen die Investitionen im Krankenhaussektor. Sollten Politikerinnen und Politiker Fachleute sein? Diese Frage wird häufig nach Regierungsbildungen diskutiert. Welchen Einfluss Fachkompetenz auf die Amtsführung hat, ist allerdings umstritten. Eine Studie des RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und des ifo Instituts zeigt nun, dass die fachliche Qualifikation von Politikern tatsächlich eine Rolle spielt: So geben Gesundheitsminister, die zuvor als Ärzte tätig waren, mehr Geld für die Krankenhausversorgung aus als ihre Kolleginnen und Kollegen mit anderem beruflichen Hintergrund. Wenn Ärzte Gesundheitsminister werden, erhöhen sich die Kapitalausstattung und der Personalbestand besonders stark.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
785.75 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.