Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/22074
Authors: 
Walter, Andreas
Eisele, Florian
Year of Publication: 
2003
Series/Report no.: 
Tübinger Diskussionsbeiträge 274
Abstract: 
Der Beitrag ist wie folgt aufgebaut. In Abschnitt 2 wird zunächst der Begriff des Going Private definiert und anhand kurzer Ausführungen zu den handelnden Akteuren Einblicke in die Funktionsweise des deutschen Going Private-Marktes vermittelt. In Abschnitt 3 wird die zu überprüfende Hypothese abgeleitet, dass eine Going Private-Ankündigung mit einer positiven Kurswertreaktion verbunden ist. Abschnitt 4 legt den Prozess der Stichprobenauswahl offen und liefert einige deskriptive Informationen zur Marktkapitalisierung deutscher Going Private- Unternehmen. Anschließend wird in Abschnitt 5 die verwendete Untersuchungsmethode der Ereignisstudie beschrieben. Im nachfolgenden Abschnitt 6 werden die Untersuchungsergebnisse präsentiert. Dabei wird nicht nur die Hypothese überprüft, dass Going Private- Ankündigungen eine positive Kurswertreaktion hervorrufen. Vielmehr werden auch Aussagen über die Geschwindigkeit der Kursanpassung getroffen. In Abschnitt 7 wird ferner untersucht, inwiefern sich die kumulierten abnormalen Renditen bezüglich spezifischer Charakteristika der Going Private-Transaktionen unterscheiden. Der abschließende Abschnitt 8 fasst die Ergebnisse der Untersuchung zusammen.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
980.18 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.