Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/220335
Authors: 
Märkle, Stefanie
Rumberg, Michael
Hägele, Gabriele
Year of Publication: 
2020
Series/Report no.: 
VÖÖ Discussion Paper 7/2020
Abstract: 
In einem experimentellen Projekt wird die Frage untersucht, in wie weit Konsument*innen bereit sind, ihre Lebensstile den Erfordernissen einer Wirtschaft ohne Wachstum anzupassen. Die Untersuchung erfolgt im Rahmen einer 30-Tage-Challenge an der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg. Das Ergebnis zeigt, dass die freiwillige Umsetzung von zentralen Prinzipien der Postwachstumsökonomie durch den Einzelnen im Alltag unter den gegebenen Rahmenbedingungen und "Normalitäten" nur teilweise machbar ist. Wichtige Barrieren sind die persönlichen Kosten und die gesellschaftlichen Konventionen.
Subjects: 
Postwachstumsökonomie
Konsum
Suffizienz
Subsistenz
Creative Commons License: 
https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.