Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/218742
Authors: 
Mause, Karsten
Year of Publication: 
2018
Citation: 
[Editor:] Voigt, Rüdiger [Title:] Handbuch Staat [ISBN:] 978-3-658-20743-4 [Publisher:] Springer VS [Place:] Wiesbaden [Pages:] 415-421
Abstract: 
Unter dem Begriff der staatlichen bzw. öffentlichen "Daseinsvorsorge" wird in Politik und Gesellschaftswissenschaften üblicherweise verstanden, dass der Staat sicherstellt, dass der Bevölkerung eines Gemeinwesens bestimmte Güter und Dienstleistungen zur Verfügung stehen, die für das menschliche Dasein notwendig sind. Dieser Beitrag zeigt, dass jedoch – jenseits dieser Basisdefinition – im politischen, öffentlichen und wissenschaftlichen Staatsaufgaben-Diskurs umstritten ist, welche Güter und Dienstleistungen (und in welcher Menge und Qualität) in den staatlichen "Daseinsvorsorgeleistungskatalog" gehören. Zudem wird in diesem Diskurs auch darüber diskutiert, inwieweit private Akteure in die Produktion und Finanzierung dieses Katalogs eingebunden werden sollten.
Subjects: 
Daseinsvorsorge
Staatsaufgaben
Öffentlicher Sektor
Privatisierung
Öffentlich-Private Partnerschaften
Politische Ökonomie
JEL: 
D72
H10
H40
H50
I30
P16
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Book Part
Document Version: 
Accepted Manuscript (Postprint)

Files in This Item:
File
Size
46.21 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.