Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/218727
Authors: 
Ferguson-Cradler, Gregory
Year of Publication: 
2020
Series/Report no.: 
MPIfG Discussion Paper No. 20/5
Abstract: 
Electricity is a key area in climate mitigation. The sector needs to significantly expand while transitioning to renewable production, all in an extremely short timeframe. This paper focuses on ownership and control in the electricity sector in an era of climate change. Borrowing substantially from classical American Institutionalism, heterodox theories and histories of the firm, and legal institutionalism, this paper discusses the historically constituted nature of the categories of property, capital, and the firm and how these literatures provide helpful frameworks for analyzing the recent history and possible futures of electricity sectors. A short discussion of the recent history of the German electricity sector, particularly the large utility RWE, will briefly illustrate the approach. Demands of warming mitigation will require revised notions of ownership and an updated theory of the firm, property, and corporate governance for the Anthropocene.
Abstract (Translated): 
Elektrizität ist ein zentraler Faktor für den Klimaschutz: Der Sektor muss innerhalb kürzester Zeit stark expandieren und gleichzeitig den Übergang zur Erzeugung erneuerbarer Energie bewältigen. Das Papier geht der Frage auf den Grund, welche inhaltliche Bedeutung der Eigentümerschaft und der Kontrolle im Stromsektor in Zeiten des Klimawandels zukommt. Es diskutiert die historisch gewachsenen Bedeutungen der rechtlichen Kategorien Eigentum, Kapital und Unternehmen. Dabei stützt es sich auf die Klassiker des Amerikanischen Institutionalismus, heterodoxe Unternehmenstheorien und Ansätze der Unternehmensgeschichte sowie den rechtlichen Institutionalismus. Es legt dar, wie diese Literatur die Schaffung konstruktiver Analyserahmen ermöglicht, um die jüngere Vergangenheit und künftige Entwicklungsmöglichkeiten der Stromsektoren zu untersuchen. Eine kurze Beschreibung der jüngeren Geschichte des deutschen Elektrizitätssektors und insbesondere des großen Energieversorgers RWE veranschaulicht den Ansatz. Der Klimaschutz wird eine Revision des Begriffs der Eigentümerschaft ebenso notwendig machen wie eine dem Anthropozän gemäße Überarbeitung der Unternehmenstheorie sowie der Governance des Eigentums und der Corporate Governance.
Subjects: 
Anthropocene
electricity
energy transitions
property theory of the firm
Anthropozän
Elektrizität
Energiewenden
Unternehmenstheorie
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.