Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/217247
Authors: 
Marschall, Herbert
Year of Publication: 
2020
Series/Report no.: 
Working Paper Forschungsförderung No. 172
Abstract: 
Ausgehend von der Diskussion um Geringqualifizierte, Beschäftigte mit Routinetätigkeiten und an Einfacharbeitsplätzen wurden in leitfadengestützten Gesprächen mit betrieblichen Experten Aussichten für Geringqualifizierte in der additiven Fertigung eruiert. Zentrale Fragen waren Tätigkeitspektren, Kompetenzanforderungen, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Personalgewinnung, Betriebsorganisation und Arbeitszeiten. Gravierende Auswirkungen auf die Beschäftigung sind bei 3-Druck in durchgehend automatisierter Massenproduktion zu erwarten. In Einzelfertigung, der Herstellung von Modellen, Prototypen und Kleinserien können jedoch Nischen für Geringqualifizierte fortexistieren.
Subjects: 
Weiterbildung
Additive Fertigung
gering Qualifizierte
Digitalisierung
Creative Commons License: 
https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/de/legalcode
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.