Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/216655
Authors: 
Michaelis, Jochen
Schwanebeck, Benjamin
Year of Publication: 
2020
Series/Report no.: 
Joint Discussion Paper Series in Economics 15-2020
Abstract: 
Mit der Implementierung des Bestellerprinzips - wer den Makler beauftragt, muss ihn auch bezahlen - hat der Gesetzgeber einen Wechsel der Zahllast fuer die Courtage vom Mieter zum Vermieter vorgenommen. Mit Hilfe eines sequentiellen Verhandlungsspiels wird hier diskutiert, inwieweit der Wechsel der Zahllast mit einer Veraenderung der oekonomischen Traglast einhergeht. Es wird gezeigt, dass fuer plausible Parameterkonstellationen (i) die Makler verlieren in Form einer sinkenden Courtage, (ii) die Mieter gewinnen trotz Ãœberwaelzung der Courtage auf die Miete, und (iii) auch die Vermieter gewinnen trotz Uebernahme der Zahllast der Courtage.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.