Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/216018
Authors: 
Busch-Heizmann, Anne
Entgelmeier, Ines
Rinke, Timothy
Year of Publication: 
2018
Series/Report no.: 
Working Paper Forschungsförderung No. 092
Abstract: 
Ausgehend von den Konzepten der Entgrenzung und Digitalisierung sowie dem aktuellen Forschungsstand leitet dieses Working Paper Thesen zum Einfluss von IuK-Technologien auf eine Aufweichung der Grenzen von Berufs- und Privatleben ab. Das Working Paper argumentiert für die Integration personenspezifischer Merkmale (berufliche Position, Geschlecht, Familienverantwortung) zur Bestimmung von „Risikogruppen“, für die IuK-Technologien eher eine Belastung, und solche, für die sie eine Ressource darstellen. Zudem zeigt das Working Paper, wie mit einer Verknüpfung verschiedener Großdatensätze die Vorteile der existierenden deutschen Sekundärdaten genutzt werden können.
Subjects: 
Digitalisierung
Mobile Arbeit
Entgrenzung
Work-Life-Balance
Persistent Identifier of the first edition: 
Creative Commons License: 
https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/de/legalcode
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.