Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/216013
Year of Publication: 
2018
Series/Report no.: 
Working Paper Forschungsförderung No. 088
Publisher: 
Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf
Abstract: 
Aufbauend auf der Studie "HauptschülerInnen auf dem Weg zur Erzieherin und Alternpflegerin" wurde in einer dritten Befragungswelle der weitere Berufs- und Bildungsweg der AltenpflegehelferInnen und KinderpflegerInnen untersucht. Die einmal eingeschlagenen Wege haben sich verstetigt. Diejenigen, die eine Erwerbstätigkeit im Berufsfeld aufgenommen haben ("Stayer") setzen diesen ebenso fort wie "Mover", die eine Ausbildung zur Fachkraft aufgenommen haben. Das Potential derjenigen, die Interesse an einer Fachkraftausbildung haben, wird noch nicht ausgeschöpft. Als hinderlich zeigen sich u. a. befristete Arbeitsverträge, die fehlende Ausbildungsvergütung bei der Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher und die fehlende Anrechnung von Ausbildungsinhalten.
Subjects: 
Altenpflege
Erziehung
Weiterqualifizierung
Fachkraft
Bildung
Persistent Identifier of the first edition: 
Creative Commons License: 
cc-by Logo
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.