Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/215835
Authors: 
Bardt, Hubertus
Hüther, Michael
Year of Publication: 
2020
Series/Report no.: 
IW-Policy Paper 7/2020
Abstract: 
Die durch die Bekämpfung der Corona-Epidemie verursachte Dämmung des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens wird erhebliche wirtschaftliche Konsequenzen haben. Wichtige Be-reiche der Industrie und der Dienstleistungen sind ganz oder teilweise heruntergefahren wor-den. Eine Wiederaufnahme der Tätigkeit sollte so schnell wie möglich erfolgen, wenn die medi-zinischen Voraussetzungen dafür geschaffen sind. Dafür bedarf es einer klaren Exit-Strategie und einer Reihe von Schritten, die eine Wiederkehr zu alten Wohlstands- und Wachstumsdaten ermöglichen. Nach der Überlebenssicherung während der Krise durch verschiedene Liquiditätshilfen und Überbrückungskrediten gehört zum erneuten Anfahren der Wirtschaft vor allem der Neustart der öffentlichen Infrastruktur, insbesondere von Schulen und Kindergärten. Um ein abgestimm-tes Anfahren der komplexen Wertschöpfungsnetzwerke der Industrie zu ermöglichen, müssen klare Signale zum zeitlichen Ablauf gesetzt werden. Ein steuerpolitisches Aufbruchssignal und ein angebotspolitisches Wachstumsprogramm können einen wichtigen Beitrag für neue wirt-schaftliche Dynamik nach der Krise leisten.
Abstract (Translated): 
The fight against the corona epidemic has led to an insulation of the social and economic life and will have considerable economic consequences. Important areas of the industry and service sectors were shutdown partly or fully. A resumption of activity should happen as soon as possi-ble, once the medical pre-conditions have been established and are being met. This requires a clear exit-strategy and several steps to enable the return to the previous welfare- and growth data levels. After securing the survival during the crisis via various liquidity lines and bridging loans, the re-start of the economy requires in particular the re-launch of public infrastructure, especially of schools and kindergartens. To facilitate a coordinated and synchronized re-start of complex in-dustrial value chains, we need clear signals on the planned schedule. A tax policy driven depar-ture signal and a demand-side focused growth programme could make an important contribu-tion for a new economic dynamic after the crisis.
JEL: 
O40
I15
H12
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
349.18 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.