Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/215750
Autoren: 
Schupp, Robin Philip
Datum: 
2020
Reihe/Nr.: 
Arbeitspapiere des Instituts für Genossenschaftswesen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster 189
Zusammenfassung: 
Das vorliegende Arbeitspapier beschreibt die verwendete Datengrundlage und erste empirische Ergebnisse zur Untersuchung des Einflusses eines Daten-Netzwerkbetriebs auf den Kooperationserfolg von Verbundgruppen. Eine detaillierte Dokumentation über Form und Ablauf der zugrundeliegenden Primärerhebung bildet hierbei die Grundlage sowie den Einstieg für die weitere Analyse. Konkret erfolgte die notwendige Erhebung in Form einer schriftlichen Befragung, welche mit Unterstützung von der Der Mittelstandsverbund - ZGV e.V. durchgeführt wurde. Zu diesem Zweck wurden insgesamt 310 Verbundgruppenzentralen zur Teilnahme an einer Online-Befragung eingeladen, wobei als Key Informants die jeweiligen Geschäftsführer bzw. Vorstände festgelegt wurden. Die effektive Rücklaufquote der Untersuchung beträgt 22,58 %. Die erhobenen Daten erfüllen anhand unterschiedlicher Indikatoren sowohl interne als auch externe Validität. Insgesamt nahmen Verbundgruppen aller Größenklassen an der Befragung teil, was sich positiv auf eine differenzierte Analyse des Sachverhalts auswirkt. Erste Ergebnisse belegen, dass unterschiedliche Möglichkeiten kooperativer Datenverarbeitung innerhalb der meisten Zentralen grundsätzlich vorhanden sind. Das Commitment der Mitglieder könnte einen wichtigen Grund darstellen, den verbundgruppenweiten Erfolg durch die Verarbeitung von Kundendaten weiter zu erhöhen.
Zusammenfassung (übersetzt): 
This working paper describes the database used as well as first empirical results to investigate the influence of a data network operation on the success of groups of independent retailers. A detailed documentation concerning form and process of the underlying research forms the starting point for further analysis. Specifically, the necessary investigation carried out in form of a written survey with support of SME Groups Germany. For this purpose, 310 headquarters got an invitation to participate in an online survey, with the respective managing directors or board members defined as key informants. The effective response rate of the investigation is 22.58 %. The data fulfill both internal and external validity based on different indicators. Overall, groups of all sizes took part in the survey, which has a positive effect on a differentiated analysis. Initial results show that there are different possibilities for cooperative data processing within most of the headquarters. Members' commitment could be an important reason for further increasing group-wide success by customer data processing
Dokumentart: 
Working Paper

Datei(en):
Datei
Größe
879.87 kB





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.