Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/215537
Authors: 
Enste, Dominik
Suling, Lena
Year of Publication: 
2020
Series/Report no.: 
IW-Policy Paper 5/2020
Abstract: 
Vertrauen ist gerade in Krisenzeiten wichtig und in einer globalisierten Welt zugleich besonders gefährdet: Wir sind von internationalen Wirtschaftsprozessen und politischer Kooperation abhängig, die ohne Vertrauen nicht funktionieren würden. Insbesondere für pluralisierte, urbane und individualistisch geprägte Gesellschaften ist Vertrauen der wichtige Kitt des Zusammenhalts. Wenn dieses gering ausgeprägt ist, wird versucht mit Kontrollen und Alleingängen für vermeintliche Sicherheit zu sorgen. Das Vertrauen schwindet dadurch; insbesondere, wenn das Gefühl der Menschen wächst, dass entweder der wirtschaftliche Aufschwung nicht bei ihnen ankommt oder die Eliten in der Krise vor allem an sich denken. Manche Regionen fühlen sich zurückgelassen und der Eindruck entsteht, die Politik habe lediglich die Interessen einzelner Interessengruppen im Blick; das stärkt systemkritische Parteien. [...]
JEL: 
A13
O43
P51
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
505.34 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.