Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/215526
Authors: 
Blume, Lorenz
Brenner, Thomas
Bünstorf, Guido
König, Johannes
Year of Publication: 
2020
Citation: 
[Title:] Hochschulen und ihr Beitrag für eine nachhaltige Regionalentwicklung [Editor:] Postlep, Rolf-Dieter [Editor:] Blume, Lorenz [Editor:] Hülz, Martina [ISBN:] 978-3-88838-093-8 [Series:] Forschungsberichte der ARL [No.:] 11 [Publisher:] Verlag der ARL [Place:] Hannover [Year:] 2020 [Pages:] 208-232
Abstract: 
Untersucht wurden räumliche Implikationen der zunehmenden Drittmittelorientierung in der Deutschen Wissenschaftspolitik seit Ende der 1990er Jahre. Die empirischen Ergebnisse legen nahe, dass jenseits der Faktoren, die den Förderumfang aus den unmittelbaren Förderzielen der Drittmittelgeber heraus determinieren - der wissenschaftlichen Exzellenz und disziplinären Ausrichtung eines Fachgebiets -, auch das innovative Milieu der Hochschulregion sowie die Größe der Universität zu einer erfolgreichen Einwerbung von Forschungsdrittmitteln beitragen. Da es sich bei Hochschulregionen mit großen Universitäten und ausgeprägtem innovativem Milieu überwiegend um strukturstarke Regionen handelt, ergibt sich ein Zielkonflikt zwischen der zunehmenden Exzellenzorientierung in der Wissenschaftspolitik und den Zielen einer ausgleichsorientierten Regionalpolitik.
Abstract (Translated): 
The article investigates spatial implications of the recent shift towards merit-based public research funding in German science policy since the late 1990s. The empirical results presented indicate advantages for regions with an encompassing innovative milieu and larger overall university size. The factors directly targeted by the research funding - excellence and disciplin of the researcher - also contribute to the amount of funding. Since regions with larger universities and intensive innovative milieus are in general regions with higher economic prosperity, the recent shift towards merit-based public-research funding in science policy does not contribute to the objective of regional convergence.
Subjects: 
Wissenschaftspolitik
Räumliche Wirkungen
Drittmittel
Exzellenzinitiative
Science policy
regional effects
public research funding
Persistent Identifier of the first edition: 
Creative Commons License: 
https://creativecommons.org/licenses/by-nd/3.0/de/
Document Type: 
Book Part

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.