Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/215488
Autoren: 
Gailing, Ludger
Ibert, Oliver
Datum: 
2016
Quellenangabe: 
[Journal:] Raumforschung und Raumordnung [ISSN:] 1869-4179 [Volume:] 74 [Year:] 2016 [Issue:] 5 [Pages:] 391-403
Zusammenfassung: 
Die Rolle von Schlüsselfiguren in sozialräumlichen Wandlungsprozessen ist bislang noch kaum erforscht. Wie kann der von Praktikern immer wieder thematisierte entscheidende Beitrag von einzelnen Personen zu komplexen Prozessen des Wandels sozialwissenschaftlich erklärt werden? Ziel dieses Beitrages ist es, aus verschiedenen disziplinären Zusammenhängen, vor allem den Politik- und Organisationswissenschaften, der Betriebswirtschaft und der Soziologie, Konzepte zu identifizieren, mit deren Hilfe Schlüsselfiguren definiert werden können und ihr Beitrag in Wandlungsprozessen begründet werden kann. Für die Typen „Leader“, „Intermediär“ und „Governance-Pionier“ wird in heuristischer Weise herausgearbeitet, inwiefern der Einfluss von Schlüsselfiguren auch damit erklärt werden kann, wie sie im Raum agieren und wie sie räumlich verteilte Ressourcen mobilisieren. Raum, so wird argumentiert, kann Gegenstand und Ressource in Prozessen des sozialen Wandels sein.
Schlagwörter: 
Schlüsselfiguren
Leadership
Intermediäre
Governance
Raumkonstrukte
Key players
Leadership
Intermediaries
Governance
Spatial constructs
Persistent Identifier der Erstveröffentlichung: 
Creative-Commons-Lizenz: 
http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0
Dokumentart: 
Article
Dokumentversion: 
Published Version

Datei(en):
Datei
Größe





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.