Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/21542
Authors: 
Beckmann, Petra
Blien, Uwe
Brinkmann, Christian
Dietrich, Hans
Feil, Michael
Koch, Susanne
Konle-Seidl, Regina
Promberger, Markus
Rudolph, Helmut
Stephan, Gesine
Year of Publication: 
2004
Series/Report no.: 
IAB-Forschungsbericht 2004,6
Abstract: 
Das Inkrafttreten des SGB II am 1.1.2005 bringt umfangreiche Änderungen des Arbeitsmarktgeschehens in Deutschland mit sich. Deren wissenschaftliche Begleitung wird vom IAB als eine der wichtigsten kommenden Herausforderungen an die Arbeitsmarkt- und Berufsforschung betrachtet. Die folgende Darstellung strukturiert den Forschungsbedarf zum SGB II aus Sicht des IAB. Die hier skizzierten Forschungsansätze bedürfen weiterer Diskussion und Spezifizierung sowie sicherlich auch der Ergänzung. Ausgeklammert werden an dieser Stelle sich mit dem Optionsgesetz verbindende Zusatzfragestellungen. Zudem ist nicht davon auszugehen, dass das IAB alle genannten Themen bearbeiten wird: § 55 SGB II sieht explizit vor, dass Dritte mit Teilen der Wirkungsforschung beauftragt werden können.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
504.83 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.