Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/213815
Autoren: 
Berg, Sebastian
Datum: 
2019
Quellenangabe: 
[Editor:] Kettemann, Mathias C. [Editor:] Dreyer, Stephan [Title:] Busted! The Truth about the 50 Most Common Internet Myths [ISBN:] 978-3-87296-154-9 [Place:] Hamburg [Publisher:] Verlag Hans-Bredow-Institut [Year:] 2019 [Pages:] 142-145
Zusammenfassung: 
Das Internet ermöglicht Organisation ohne Organisation. Nein, sagt Sebastian Berg: Auch wenn wir einen strukturellen Wandel in der Art der politischen Organisation beobachten können und konnektive Handlungsformen kollektiv ergänzen, sind bisher bestehende (politische) Institutionen wie der Staat, Parteien oder Unternehmen nach wie vor besser in der Lage, sich an die Fortschritte der digitalen Technologie anzupassen. Digitale Instrumente werden eingesetzt, um Organisationen integrativer zu machen und alte Barrieren abzubauen, aber sie werden Organisationen und die Politik nicht ersetzen.
Creative-Commons-Lizenz: 
https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0
Dokumentart: 
Book Part
Dokumentversion: 
Published Version

Datei(en):
Datei
Größe





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.