Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/209551
Authors: 
Ahlers, Elke
van Berk, Beatrice
Maschke, Manuela
Schietinger, Marc
Schildmann, Christina
Schulze Buschoff, Karin
Year of Publication: 
2018
Series/Report no.: 
Arbeitspapier 312
Abstract: 
Digitalisierung schreitet auch in produktionsfernen indirekten Bereichen der Industrie und in Dienstleistungsbranchen voran. Dies gilt für unternehmensbezogene Dienstleistungen ebenso wie für Handel, Banken, Versicherung und Logistik. In dem Report wird eine erste Analyse über die Phänomene und Folgen der Digitalisierung von Dienstleistungsarbeit erarbeitet: Wie verschieben sich die Grenzen zwischen Handarbeit und Kopfarbeit, zwischen Industrie und Dienstleistung (Stichwort: Smart Services)? Wie unterschiedlich wirkt sich Digitalisierung in verschiedenen Branchen aus? Wie verändert Digitalisierung die Formen der Beschäftigung im Dienstleistungssektor? Und natürlich: Was sind die Felder der Gestaltung von Arbeit, und wie können die Interessenvertretungen der Beschäftigten diesen Strukturwandel mitgestalten?
Creative Commons License: 
https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/de/legalcode
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
798.24 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.