Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/206872
Authors: 
Beckenbach, Frank
Year of Publication: 
2019
Series/Report no.: 
Working Paper Serie No. Ök-50
Abstract: 
In Abschnitt 2 wird ausgehend von den divergierenden Einschätzungen zur Bedeutung von Marx für die Evolutionsökonomik der dem Themenbereich Innovation und Wettbewerb zurechenbare Teil seiner ökonomischen Schriften und Manuskripte genauer analysiert (Exegese). In Abschnitt 3 werden die dabei auftretenden Plausibilitäts- und Konsistenzprobleme erörtert (Bewertung). Die daraus ableitbaren erhaltenswerten Erkenntnisse und Konzepte für eine moderne Evolutionsökonomik werden dann in Abschnitt 4 in einem akteursbasierten modelltheoretischen Rahmen rekonstruiert und die Bedingungen spezifiziert, unter denen die Marxschen Befunde auftreten können (Rekonstruktion). Abschließend werden in Abschnitt 5 die gängigen Bewertungen von Marx in der Evolutionsökonomik kritisch diskutiert und weitere Forschungsperspektiven skizziert.
Subjects: 
Marx
Innovation
Evolutionsökonomik
agentenbasierte Modellierung
JEL: 
B51
B52
C63
O33
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
779.63 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.