Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/204835
Authors: 
Kluge, Norbert
Leger, Robin
Leuchters, Maxi
Year of Publication: 
2019
Series/Report no.: 
Mitbestimmungsreport 52
Abstract: 
Der Mitbestimmungsreport Nr. 52 fasst die Ergebnisse der Böckler-Expertengruppe "Workers' Voice" zusammen und zeigt, dass in Europa verschiedene Formen der Workers' Voice verbreitet sind - als funktionale Äquivalente mit ähnlichen Merkmalen und Zielen: Vertretung von Arbeitnehmerinteressen, Schutz und Durchsetzung der Arbeitnehmerrechte und proaktive Mitwirkung an Managemententscheidungen. Damit Workers' Voice eine starke Rolle für ein soziales Europa spielen kann, muss die EU den europäischen Rechtsrahmen überarbeiten und "Good Corporate Governance" stärken. Dazu gehört es, die Mitbestimmung in Aufsichts- und Leitungsorganen multinationaler Gesellschaften rechtsverbindlich zu verankern, bestehende Beteiligungsrechte auf nationaler Ebene zu schützen und Mindeststandards für Unterrichtung, Anhörung und Mitbestimmung festzulegen.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.