Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/204448
Authors: 
Klotz, Michael
Year of Publication: 
2019
Series/Report no.: 
SIMAT Arbeitspapiere No. 11-19-034
Abstract: 
Das Ende 2018 von der ISACA publizierte Framework "COBIT® 2019" knüpft in seinem Verständnis von IT-Compliance an die Vorgängerversionen 4.1 und 5 an. Trotzdem sind in der neuen COBIT®-Version zahlreiche Änderungen und Ergänzungen enthalten, die in diesem Arbeitspapier diskutiert werden sollen. Im Ergebnis umfasst das Compliance-Verständnis von COBIT® 2019 nach wie vor sowohl die IT-Compliance als auch die IT-gestützte Corporate Compliance. Die grundlegenden Compliance-Ziele bleiben genauso erhalten, wie die Governance- und Managementpraktiken mit ihren Aktivitäten zur Sicherstellung von Compliance. Die Enabler finden sich jetzt als "Komponenten" wieder, werden dafür aber systematisch und komplett abgehandelt. Die Änderungen der COBIT® 2019-Produktfamilie beinhalten Erweiterungen wie Streichungen gleichermaßen. Insgesamt fällt die Compliance-Thematik ähnlich umfangreich wie in COBIT® 5 aus. In COBIT® 5 beinhalteten 26 von 37 IT-Prozessen Compliance-Aufgaben, während in COBIT® 2019 15 von 40 IT-Governance- und IT-Managementzielen das Erreichen der compliance-bezogenen IT-Ziele unterstützen. Des Weiteren stellen Compliance-Anforderungen einen eigenständigen Designfaktor dar bzw. sind Teil weiterer Designfaktoren für die IT-Governance. Trotz aller Veränderungen und Anpassungen kann COBIT® 2019 nach wie vor den mit IT-Compliance betrauten Funktionen und Personen als Orientierung und Hilfsmittel für die praktische Arbeit dienen.
Subjects: 
COBIT
IT-Compliance
IT-Governance
IT-Management
IT-Prozesse
IT-Ziele
Prozessmodell
Unternehmensziele
JEL: 
L21
M14
M21
M42
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.