Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/202589
Authors: 
Hauber, Johann
Huber, Karl
Year of Publication: 
2016
Series/Report no.: 
Arbeitsberichte - Working Papers 38
Abstract: 
Zur Sicherstellung der Vergleichbarkeit des Emissions- und Verbrauchsverhaltens von Kraftfahrzeugen ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Randbedingungen während des Tests in engen Grenzen einheitlichen Vorgaben folgen. Der Gesetzgeber sieht hierfür genormte Geschwindigkeits-Zeit- Profile vor, die auf klimatisierten Rollenprüfständen nachgefahren werden. Indem die "Straße ins Labor" verlagert wird, gelingt es weitgehend, Fahrer- und Umwelteinflüsse zu eliminieren. Um hybridspezifische Einzelmaßnahmen zur Steigerung der Effizienz von teilelektrifizierten Pkw-Antriebssträngen gezielt bewerten zu können, werden über den mittleren Kraftstoffverbrauch hinaus die Momentanwerte für die einzelnen Leistungspfade benötigt. Am Beispiel der Verbrauchsmessung an einer Vollhybridlimousine mit E-CVT-Getriebe sollen verschiedene Betriebszustände anhand der Resultate aus dem Einsatz mobiler Verbrauchsmesstechniken diskutiert werden.
Subjects: 
Ausrollkurve
E-CVT
Fahrversuch
Fahrwiderstände
Hybridfahrzeug
Kraftstoffverbrauch
Leistungsverzweigung (Power- Split)
mobile Messtechnik
NEFZ
Normzyklus
Rollenprüfstand
Persistent Identifier of the first edition: 
Creative Commons License: 
https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.