Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/202017
Authors: 
Thomas, Stefan
Fischedick, Manfred
Hermwille, Lukas
Suerkemper, Felix
Thema, Johannes
Venjakob, Maike
Aydin, Vera
Samadi, Sascha
Year of Publication: 
2019
Series/Report no.: 
Wuppertal Papers 195
Abstract: 
Dieses Wuppertal Paper dient dazu, a) die mögliche Klimaschutzwirkung eines CO2-Preises zu analysieren, allein und im Gesamtpaket von Instrumenten zum Klimaschutz, b) die Möglichkeiten der Mittelverwendung zu analysieren und zu bewerten, c) dadurch den Dschungel der Argumente und Motivationen in den bestehenden Vorschlägen zu lichten und d) aus der Analyse ein Modell zu skizzieren, das den Anforderungen von Klimaschutz und sozialer Gerechtigkeit sowie Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit am besten gerecht wird und damit der Bundesregierung als Anregung bei der Entscheidung über Einführung und Ausgestaltung eines CO2-Preises dienen kann. Im Folgenden werden diese Fragen anhand von neun Thesen mit einem abschließenden Fazit ergründet.
Persistent Identifier of the first edition: 
Creative Commons License: 
https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/
Document Type: 
Working Paper
Social Media Mentions:

Files in This Item:
File
Size
291.23 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.