Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/200174
Authors: 
Bahn, Mareike
Berkemeier, Anne
Deger, Petra
Engin, Havva
Evers, Adalbert
Höhr, Rebecca
Kovtun-Hensel, Oksana
Kück, Svenja
Lange, Martin
Mildenberger, Georg
Pfeiffer, Friedhelm
Schmid, Verena
Sommerfeld, Katrin
Uebel, Corinna
Werner, Birgit
West, Christina
Year of Publication: 
2019
Series/Report no.: 
ZEW policy brief No. 4/2019
Abstract: 
Deutschland steht vor der Aufgabe, viele Geflüchtete unterzubringen und ihnen neue Lebensperspektiven zu eröffnen. Die Menschen, die in den vergangenen Jahren gekommen sind, um Schutz zu suchen, sind keine homogene Gruppe. Sie unterscheiden sich nach Geschlecht, Alter, Herkunft, kulturellem Hintergrund, Bildung, Arbeitserfahrung, Sprachkompetenz, Migrations- und Fluchterfahrung, Zukunftsentwürfen und vielerlei mehr. Standardmaßnahmen für alle laufen so oftmals ins Leere, Ressourcen werden schlecht genutzt und Chancen verschenkt.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
156.85 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.