Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/199085
Authors: 
Blömer, Maximilian Joseph
Peichl, Andreas
Year of Publication: 
2019
Series/Report no.: 
ifo Forschungsberichte 98
Abstract: 
In der vom ifo Institut im Auftrag der Friedrich-Naumann-Stiftung erstellten Studie wird untersucht, wie die Arbeitsanreize im unteren Einkommensbereich verbessert werden können. Um die Vorschläge auch umsetzbar zu machen, sollten langfristige zusätzliche Belastungen für den Staatshaushalt möglichst vermieden werden. Das Gutachten zeigt verschiedene Wege auf, wie die aktuellen Fehlanreize überwunden werden können: Durch die Zusammenfassung der vielfältigen Sozialleistungen in einer einheitlichen Leistung und vernünftige Hinzuverdienstgrenzen können strukturelle Defizite beseitigt werden.
Abstract (Translated): 
The study, conducted by the ifo Institute on behalf of the Friedrich Naumann Foundation, examines how work incentives in the lower income segment can be improved. In order to make the proposals feasible, additional long-term burdens on the state budget should be avoided. The report shows various ways to overcome the current disincentives: Combining the various social benefits as well as appropriate additional income limits allow low income households to keep a higher share of additional gross income and therefore can eliminate structural deficits.
ISBN: 
978-3-95942-059-4
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.