Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/198754
Authors: 
Fuest, Clemens
Year of Publication: 
2019
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 72 [Year:] 2019 [Issue:] 10 [Pages:] 3-7
Abstract: 
Die Eurozone ist nach wie vor fragil und krisenanfällig, deshalb gehört die Reform der Europäischen Währungsunion zu den wichtigsten Herausforderungen. Reformen für die Eurozone sollten Versicherungselemente und Marktdisziplin gleichzeitig stärken. Ein solches Reformkonzept umfasst unter anderem eine Verpflichtung zur Eigenkapitalunterlegung von Klumpenrisiken in Staatsanleihen, das Ersetzen der Defizitregel durch eine Ausgabenregel, kombiniert mit der Einführung von nachrangigen Staatsanleihen (Accountability Bonds) zur Regeldurchsetzung und eine fiskalische Kapazität, die Mitgliedstaaten unterstützt, die von großen ökonomischen Schocks getroffen werden.
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.