Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/198670
Authors: 
Bergbauer, Annika Barbara
Hanushek, E.A.
Wößmann, Ludger
Year of Publication: 
2018
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 71 [Year:] 2018 [Issue:] 20 [Pages:] 16-19
Abstract: 
Weltweit steigt der Einsatz schulischer Leistungsüberprüfungen. Eine neue Studie des ifo Instituts, die die Auswirkungen von Reformen von Tests und Prüfungssystemen in 59 Ländern in den Jahren zwischen 2000 und 2015 anhand der PISA-Mikrodaten von über 2 Mio. Schülern untersucht, zeigt, dass die Einführung extern vergleichender Prüfungen die Schülerleistungen in Mathematik, Naturwissenschaften und Lesen verbessert. Im Gegensatz zu den externen Tests führt die Einführung von schulinternen Tests und Inspektionen der Lehrkräfte ohne externen Vergleich nicht systematisch zu besseren Schülerleistungen. Externe Vergleiche sind also wichtig, damit Prüfungen die Schülerleistungen verbessern.
Subjects: 
Schüler
Bildungsforschung
Bildungsniveau
Vergleich
Welt
PISA
JEL: 
I21
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.