Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/198646
Authors: 
Krause, Manuela
Blum, Johannes
Potrafke, Niklas
Year of Publication: 
2018
Citation: 
[Journal:] ifo Schnelldienst [ISSN:] 0018-974X [Volume:] 71 [Year:] 2018 [Issue:] 17 [Pages:] 46-49
Abstract: 
Zehn Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise wurden in der Juli-Umfrage des Ökonomenpanels von ifo und Frankfurter Allgemeinen Zeitung Professoren für Volkswirtschaftslehre an deutschen Universitäten befragt, wie sich ihrer Meinung nach die Bedeutung der VWL gewandelt hat und inwieweit die Disziplin seit dem Ausbruch der Finanzkrise selbst einen Wandel erfahren hat. Eine Mehrheit der befragten Ökonomen nimmt ein zunehmendes Hinterfragen der Modelle und der Modellannahmen in der Lehre seitens ihrer Studierenden, nicht aber in der Forschung seitens der Peers bzw. Referees wahr.
Subjects: 
Volkswirtschaft
Ökonomische Bildung
Ökonomen
JEL: 
A10
A20
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.