Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/197972
Authors: 
Friedrichs, Gordon
Stasiak, Dorota
Thunert, Martin
Rauscher, Natalie
Thiele, Hanna
Year of Publication: 
2019
Series/Report no.: 
Study der Hans-Böckler-Stiftung 423
Abstract: 
"Die befragten Beratungsakteure sehen in beiden Staaten einen großen Bedarf an wissenschaftsgestützter Politikberatung. Sie verstehen sich dabei weniger als Sprachrohr eines bestimmten gesellschaftlichen Interesses oder einer klar identifizierbaren Ideologie, sondern als ein Konsortium, das an Wissenschaftsdiskursen teilnimmt und die dort entwickelten Ideen in politisch relevante und politisch nutzbare Konzepte und Vorschläge übersetzt. Eine auf die Arbeitswelt und die Arbeitnehmerperspektive bezogene Politikberatung lässt sich sowohl hinsichtlich ihrer kommunikativen Ausrichtung auf eine immer stärker ausdifferenzierte multimediale Öffentlichkeit als auch hinsichtlich der Bandbreite der konsultationsfähigen Beratungsquellen ausweiten und optimieren, was zu einer größeren Durchschlagskraft arbeitnehmerbezogener wirtschafts- und sozialpolitischer Beratung führen könnte."
ISBN: 
978-3-86593-338-6
Document Type: 
Research Report
Social Media Mentions:

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.