Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/196162
Authors: 
Ötsch, Walter
Pühringer, Stephan
Year of Publication: 
2018
Series/Report no.: 
Working Paper Serie Ök-41
Abstract: 
In diesem Beitrag diskutieren wir den Begriff des Marktfundamentalismus, der für uns Ludwik Fleck folgend auf dem einigenden Kollektivgedanken "des Marktes" im frühen "neoliberalen Denkkollektivs" nach Mirowski und Plehwe beruht. Unsere These ist, dass in jenem Denkkollektiv der Kollektivgedanke "des Marktes" enthalten ist, wir zeigen dies anhand grundlegender Werke von Ludwig von Mises, dem Begründer des Marktfundamentalismus, sowie führender Denker des Ordoliberalismus. In diesem Beitrag wollen wir (1) auf konzeptioneller Ebene zeigen, auf welche Weise das Konzept "des Marktes" als eine "Tiefenstruktur" im Denken unterschiedlicher ökonomischer TheoretikerInnen verstanden werden kann, und (2) andeuten, welchen Einfluss diese konzeptionelle Grundlage des ökonomischen Denkens auf konkrete Vorstellungen zur Organisation von politischen und gesellschaftlichen Prozessen hat.
Subjects: 
Neoliberales Gedankenkollektiv
Ordoliberalismus
Marktfundamentalismus
JEL: 
B13
B25
B53
Z13
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
308.08 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.