Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/19555
Authors: 
Sevestre, Patrick
Martinez-Pages, Jorge
Gambacorta, Leonardo
Ehrmann, Michael
Worms, Andreas
Year of Publication: 
2001
Series/Report no.: 
Discussion paper Series 1 / Volkswirtschaftliches Forschungszentrum der Deutschen Bundesbank 2001,18
Abstract: 
This paper offers a comprehensive comparison of the structure of banking and financial markets in the euro area. Based on this, several hypotheses about the role of banks in monetary policy transmission are developed. Many of the predictions that have been proposed for the U.S. are deemed unlikely to apply in Europe. Testing these hypotheses we find that monetary policy does alter bank loan supply, with the effects most dependent on the liquidity of individual banks. Unlike in the US, the size of a bank does generally not explain its lending reaction. We also show that the standard publicly available database, BankScope, obscures the heterogeneity across banks. Indeed, for several types of questions BankScope data suggest very different answers than more complete data that reside at national central banks.
Abstract (Translated): 
Dieses Papier bietet einen umfassenden Vergleich zwischen den Strukturen der Banksysteme und Finanzmärkte im Eurogebiet. Basierend hierauf werden einige Hypothesen über die Rolle von Banken in der geldpolitischen Transmission aufgestellt. Viele der für die USA diesbezüglich vermuteten Gegebenheiten gelten wahrscheinlich nicht für Europa. Die ökonometrische Analyse ergibt, dass die Geldpolitik das Bankkreditangebot beeinflußt, wobei die Stärke dieses Effekts über Banken in Abhängigkeit ihres Liquiditätsgrads variiert. Im Gegensatz zu den USA ist im Allgemeinen die Größe einer Bank kein direkter Einflussfaktor für ihre Reaktion mit der Kreditvergabe auf geldpolitische Maßnahmen. Wir zeigen darüber hinaus, dass die in vergleichbaren Studien üblicherweise verwendete, öffentlich verfügbare Datenbasis BankScope ein verzerrtes Bild der zwischen Banken bestehenden Heterogenität wieder gibt. Bei einigen Fragestellungen führt daher die BankScope Datenbasis verglichen mit den vollständigeren Datensätzen der nationalen Zentralbanken zu unterschiedlichen Ergebnissen.
Subjects: 
monetary policy transmission
financial structure
bank lending
JEL: 
E44
C23
G21
E52
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
397.08 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.