Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/194583
Authors: 
Dörrenbächer, Christoph
Meißner, Heinz-Rudolf
Tüselmann, Heinz-Josef
Cao, Qi
Year of Publication: 
2019
Series/Report no.: 
Study der Hans-Böckler-Stiftung 412
Abstract: 
Etwa zehn Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Deutschland arbeiten in Tochterunternehmen ausländischer Konzerne. Anhand von 21 systematisch ausgewählten Fallstudien erarbeitet diese Studie ein differenziertes Bild der Mitbestimmungskultur in diesen Unternehmen. Das Spektrum reicht von sozial- und konfliktpartnerschaftlichen bis zu latent oder akut konfliktorischen Arbeitsbeziehungen. Die Mitbestimmungskultur hängt nicht nur vom Herkunftsland der Investoren ab, sondern zum Beispiel auch von der Rolle des deutschen Standorts in der globalen Wertschöpfungskette des Konzerns.
ISBN: 
978-3-86593-326-3
Creative Commons License: 
https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/de/legalcode
Document Type: 
Research Report
Social Media Mentions:

Files in This Item:
File
Size
495.96 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.