Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/192987
Authors: 
Strohsal, Till
Proaño, Christian R.
Wolters, Jürgen
Year of Publication: 
2017
Series/Report no.: 
IMK Working Paper 189
Abstract: 
This paper introduces parametric spectrum estimation to the analysis of financial cycles. Our contribution is to formally test properties of financial cycles and to characterize their international interaction in the frequency domain. Existing work argues that the financial cycle is considerably longer in duration and larger in amplitude than the business cycle and that its distinguishing features became more pronounced over time. Also, a global cycle, being driven by US monetary policy, is said to be behind national financial cycles. We provide strong statistical evidence for the US and slightly weaker evidence for the UK validating the hypothesized features of the national financial cycle. In Germany, however, the financial cycle is much less visible. Similarly, a US-driven global financial cycle significantly affects national cycles in the UK but not in Germany.
Abstract (Translated): 
In dieser Arbeit wird ein parametrischer Ansatz für die Schätzung und Analyse von Finanzzyklen im Frequenzbereich angewendet. Neben der Durchführung von formalen Tests über die spektralen Eigenschaften von Finanzzyklen auf der nationalen Ebene wird in dieser Studie auch deren internationale Interaktion auch im Frequenzbereich charakterisiert. Laut vorigen Studien hat der Finanzzyklus eine deutlich längere Dauer und eine größere Amplitude als der Konjunkturzyklus. Diese Charakteristiken scheinen in jüngster Zeit ausgeprägter geworden zu sein. Außerdem scheint ein globaler Finanzzyklus, welcher durch die US Geldpolitik maßgeblich beeinflusst wird, im Hintergrund der nationalen Finanzzyklen zu agieren. Es kann eine starke statische Evidenz bzgl. dieser Hypothesen für die USA und, etwas abgeschwächter, für Großbritannien nachgewiesen werden. In Deutschland ist der Finanzzyklus deutlich weniger ausgeprägt. In ähnlicher Weise scheint also ein US-determinierter globaler Finanzzyklus den nationalen Finanzzyklus in Großbritannien zu beeinflussen, aber nicht den in Deutschland.
Subjects: 
Financial Cycle
Business Cycle
Indirect Spectrum Estimation
Bootstrapping Inference
JEL: 
C22
E32
E44
Document Type: 
Working Paper
Social Media Mentions:

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.