Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/19174
Authors: 
Wohlers, Eckhardt
Größl, Ingrid
Stahlecker, Peter
Year of Publication: 
1999
Series/Report no.: 
HWWA Discussion Paper 83
Abstract: 
Der vorliegende Beitrag geht an Hand verschiedener Indikatoren der Frage nach, ob sich von der finanziellen Seite her die wirtschaftlichen Risiken bei westdeutschen Unternehmen vergrößert haben. Die Untersuchung stützt sich auf eine Sonderauswertung der Bilanzstatistik der Deutschen Bundesbank für Unternehmen verschiedener Größenklassen. Die Auswertung legt den Schluß nahe, daß sich im Zeitraum 1987-1996 insbesondere bei kleineren und mittleren Unternehmen in Westdeutschland die finanzwirtschaftlichen Risiken spürbar erhöht haben. Hinweise dafür sind der trendmäßige Anstieg des Verschuldungsgrades und der Zinsdeckungsquote, sowie eine nachlassende Fähigkeit, aus dem Cash Flow Verbindlichkeiten zu tilgen bzw. Eigenkapital zu bilden. Zusätzliche Tests zeigen überdies, daß sich bei kleineren und mittleren Unternehmen veränderte Risiken auch im Investitionsverhalten niederschlagen. Angesichts der großen Bedeutung solcher Unternehmen ergeben sich aus alledem gesamtwirtschaftlich beträchtliche Risiken für Wachstum und Beschäftigung. Zudem wird die Wirksamkeit geldpolitischer Impulse beeinträchtigt und der Handlungsspielraum der Geldpolitik eingeschränkt.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
550.33 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.