Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/191605
Authors: 
Ötsch, Walter
Year of Publication: 
2015
Series/Report no.: 
Working Paper Serie No. Ök-11
Abstract: 
Die Geschichte des Kapitalismus ist mit der Geschichte des (naiv realistischen) Alltagsverständnisses einer "objektiven" Außen-Welt eng verwoben. Damit eine Geldorientierung und der Kapitalismus kulturdurchdringend werden konnten, musste sich die Vorstellung einer objektiven und messbaren "Außen-Welt" entwickeln und in Lebenspraktiken durchsetzen. Das Paper erläutert die These, dass die Entstehungsgeschichte des Kapitalismus (lebenswirklich und in seiner theoretischen Reflexion) parallel zur Entstehungsgeschichte von Grundkonzepten (lebenswirklich und in ihrer theoretischen Reflexion), wie Ding, Raum und Zeit verlaufen ist bzw. einen gemeinsamen Prozess ausmacht.
Subjects: 
Geschichte des Kapitalismus
Entstehung der Neuzeit
Weltbild
Objekt
Raum
Zeit
Descartes
Naturwissenschaftliches Weltbild
Homogenisierung der Welt
JEL: 
A11
A14
B25
B31
B53
P16
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.