Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/191604
Authors: 
Ötsch, Walter Otto
Year of Publication: 
2015
Series/Report no.: 
Working Paper Serie Ök-10
Abstract: 
Das Paper liefert einen knappen Überblick über die Wirkungsgeschichte von Friedrich August (von) Hayek. Sie liegt in vier Bereichen: (1) seinem prägenden Einfluss auf Milton Friedman und auf die Chicagoer Schule, (2) der Errichtung internationaler Netzwerke, die das Ziel verfolgten, die Gesellschaft als ganzes zu verändern; auch seine theoretischen Schriften folgten diesem Anliegen. (3) Daraus resultieren globale Netzwerke, die über beachtlichen und wachsenden Einfluss verfügten und immer noch verfügen sowie (4): Die Etablierung einer Rhetorik "des Marktes" (in der Einzahl), die heute mit großer Selbstverständlichkeit sowohl in der ökonomischen Theorie als auch in der Politik und im Alltag Verwendung findet.
Subjects: 
Friedrich Hayek
Milton Friedman
Neoliberalismus
Netzwerke
Marktdenken
Think Tanks
JEL: 
A11
A14
B25
B31
B53
P16
Document Type: 
Working Paper
Social Media Mentions:

Files in This Item:
File
Size
431.85 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.