Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/191058
Authors: 
Bachmann, Ronald
Felder, Rahel
Tamm, Marcus
Year of Publication: 
2018
Series/Report no.: 
Ruhr Economic Papers 786
Abstract: 
We use data from the adult cohort of the National Education Panel Study to analyse the changes in the employment histories of cohorts born after World War II and the role of atypical employment in this context. Younger cohorts are characterised by acquiring more education, by entering into employment at a higher age, and by experiencing atypical employment more often. The latter is associated with much higher employment of women for younger cohorts. A sequence analysis of employment trajectories illustrates the opportunities and risks of atypical employment: The proportion of individuals whose entry into the labour market is almost exclusively characterised by atypical employment rises significantly across the cohorts. Moreover, a substantial part of the increase in atypical employment is due to the increased participation of women, with part-time jobs or mini-jobs playing an important role in re-entering the labour market after career breaks.
Abstract (Translated): 
Bei diesem Papier handelt es sich um eine ins Englische übersetzte und erweiterte Fassung eine Artikels aus den "Perspektiven der Wirtschaftspolitik". Die Autoren betrachten anhand von Daten der Erwachsenenkohorte des Nationalen Bildungspanels, wie sich die Erwerbsverläufe der nach dem 2. Weltkrieg geborenen Kohorten verändert haben und welche Rolle atypische Beschäftigung in diesem Zusammenhang spielt. Für jüngere Kohorten zeigen sich hierbei längere Ausbildungszeiten und ein späterer Erwerbseinstieg sowie eine größere Bedeutung von atypischer Beschäftigung, der bei Frauen mit wesentlich höherer Erwerbstätigkeit einhergeht. Eine Sequenzanalyse von Arbeitsmarktverläufen verdeutlicht die Chancen und Risiken von atypischer Beschäftigung. So steigt der Anteil an Personen, deren Erwerbseinstieg nahezu ausschließlich von atypischer Beschäftigung geprägt ist, über die Kohorten hinweg deutlich an. Ein Großteil der Zunahme atypischer Beschäftigungsverhältnisse geht jedoch auf die verstärkte Erwerbsbeteiligung von Frauen zurück, wobei Beschäftigung in Teilzeit oder Minijobs für den Wiedereinstieg nach einer Erwerbsunterbrechung eine bedeutende Rolle spielt.
Subjects: 
atypical employment
regular employment
cohort differences
life cycle analysis
sequence analysis
JEL: 
J21
J42
J81
Persistent Identifier of the first edition: 
ISBN: 
978-3-86788-914-8
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
401.09 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.