Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/190756
Authors: 
Ludwig, Christine
Evans, Michaela
Year of Publication: 
2018
Series/Report no.: 
Forschung Aktuell 12/2018
Abstract: 
* Auch in vermeintlich digitalisierungsfernen Branchen verändert die Digitalisierung die Arbeitsorganisation, Arbeitsinhalte und Arbeitsweisen. * Damit diese Veränderungen nicht zu weiterer Arbeitsverdichtung, Entgrenzung und vielfaltigen Belastungen fuhren, müssen die betrieblichen Interessenvertretungen den Wandel aktiv und vorausschauend mitgestalten. * Wenn Betriebsrate und Mitarbeitervertretungen sich frühzeitig intensiv mit den digitalen Transformationsprozessen auseinandersetzen, können sie die Digitalisierung zur Stärkung der Mitbestimmung nutzen. * Das Projekt DialogsPlus hat zum Ziel, in den Projektbetrieben eine partizipativ ausgerichtete Digitalisierungskultur zu befördern und betriebliche Interessenvertretungen darin zu starken, die Prozesse aktiv, im Sinne der Beschäftigten und in einer längerfristigen strategischen Perspektive mitgestalten zu können.
Document Type: 
Research Report
Social Media Mentions:

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.